Ach, wie hübsch!

Was einem so alles entgegenspringt, wenn man sich mal ganz uneitel selber googelt…

Liegt zwar schon etwas länger zurück, dennoch war das ‚Lava‘- Projekt eins meiner Lieblingsprojekte.

Vorproduziert wurde direkt am Set mit einem Drumcomputer und einer Klampfe. Kann mich noch genau erinnern, wie ich freiwillig Nachtwache über das Filmequipment in dieser riesigen (ziemlich gruseligen) Villa in Bickendorf übernahm und bis in den frühen Morgen an den Stücken arbeitete…

In den Von Quadt Studios mit Didi Hamann als Producer haben wir dann die Tracks zusammen mit Raphaela Dell, Nathalie Bergdoll, Bernd Streffing und Rolf Steinmetz eingespielt und eingesungen.

Immerhin ein Eintrag in der international movie data base:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.